Sharp Zaurus SL-C750 und SuSE Linux 8.2


Die folgende Anleitung beschreibt, wie eine Netzwerkverbindung über das USB-Kabel zwischen dem Sharp Zaurus SL-C750 und einem unter SuSE Linux 8.2 laufenden Rechner hergestellt werden kann.

ACHTUNG: Auch wenn ich dieses Dokument nach “bestem Wissen und Gewissen” erstellt habe, so besteht doch keine Garantie, daß sich keine Fehler eingeschlichen haben. Außerdem ist es natürlich möglich, daß diese Vorgehensweise bereits bei leicht veränderten Systembedingungen nicht mehr funktioniert!

Es gibt hierbei drei Hürden zu überwinden:

  1. Dem Modul usbdnet beibringen, daß es für den Zaurus zuständig ist
  2. Dem Hotplug-Manager beibringen, daß das Modul usbdnet für den Zaurus zuständig ist
  3. Den Zaurus als USB-Netzwerkgerät einrichten

1. Anpassen des Moduls usbdnet

Zuerst muß man im YaST2 die Kernel-Sourcen installieren (unter “ Entwicklung (erweitert)” das Packet “kernel-source”). Anschließend wird die Kernel-Konfiguration kopiert und eine Sicherungkopie von dem zu ändernden Modul erstellt:

cd /usr/src/linux
cp /boot/vmlinuz.config ./.config
cd drivers/usb
cp usbdnet.c usbdnet.c.org

In der Datei usbdnet.c unter die Zeile mit dem Inhalt

{ MY_USB_DEVICE( 0x4dd, 0x8003, CDC_DEVICE_CLASS, CDC_INTERFACE_CLASS, MDLM_INTERFACE_SUBCLASS) },

folgende Zeile einfügen:

{ MY_USB_DEVICE( 0x4dd, 0x9031, CDC_DEVICE_CLASS, CDC_INTERFACE_CLASS, MDLM_INTERFACE_SUBCLASS) },

Jetzt müssen die Kernel-Module erstellt werden. Installert wird aber nur die Datei usbdnet.o neu:

cd /usr/src/linux
make dep modules
cd /lib/modules/`uname -r`/kernel/drivers/usb
cp usbdnet.o usbdnet.o.org
cp /usr/src/linux/drivers/usb/usbdnet.o .
depmod -a

2. Konfiguration des Hotplug-Managers

In die Datei /etc/hotplug/usb.usermap muß man folgende Zeile eintragen:

usbdnet 0x0003 0x4dd 0x9031 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00

In die Datei /etc/hotplug/blacklist kommen folgende Zeilen hinein:

# Konflikt zwischen acm und usbdnet beim Sharp SL-C750
acm

Anschließend muß man in der Datei /etc/sysconfig/hotplug in der Zeile “HOTPLUG_USB_NET_MODULES” hinter “usbnet” noch ein “usbdnet” einfügen

3. Den Zaurus als USB-Netzwerkkarte konfigurieren

Hierzu muß man im YaST2 unter “Netzwerkgeräte” auf “Netzwerkkarte” gehen und die “Andere (nicht erkannte)” konfigurieren. Jetzt das Feld “USB” ankreuzen und weiter gehen. Die statische Netzwerkadresse 192.168.129.1 mit der Netzmaske 255.255.255.0 eintragen und abschließen.

Da der YaST2 die Karte nicht so konfiguriert, wie sie der Hotplug-Manager benötigt, muß man noch einen Linkverweis anlegen, und abschliessend den Hotplug-Manager neu starten:

ln -s /etc/sysconfig/network/ifcfg-eth-usb /etc/sysconfig/network/ifcfg-usb0
/etc/rc.d/hotplug restart

Wenn man nun den Zaurus anschliesst und einschaltet, sollte einige Sekunden später das Netzwerk mit den Adressen 192.168.129.1 (der PC) und 192.168.129.201 (der Zaurus) verfügbar sein.



Warning: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone. in /web/share/include/mailgen.inc on line 7
Bitte senden Sie Kommentare an: Lothar Krauss
Home